Permalink

0

Einfacher Apfelstrudel für zwischendurch

Einfacher Apfelstrudel - geht ganz flott

Jetzt haben wir schon so viel Äpfel gegessen, Apfelkuchen und Apfelräder gabs auch schon… mal was anderes: Apfelstrudel… aber einfach muss es gehen? OK. Machen wir 😉

Rezept:
Einfacher Apfelstrudel für zwischendurch

ca. 1kg säuerliche Äpfel
1 Pkg. Strudelblätter a 2 Blätter
80g Butter (1/3 von einem Butterblock ca.)
60g Brösel, Vollkorn- oder normale Semmelbrösel
60g gemahlene Nüsse (z.B. Mandeln oder Haselnüsse)
1/2 Zitrone
80g Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
20g Zimt
(Rosinen, wer es mag)

Los gehts. Erstes Teigblatt auf feuchtem Geschirrtuch ausbreiten – damit er nicht austrocknet und bricht. Dann Butter im Mikrowellenherd bei 50% 2 zerlassen und damit das Teigblatt bestreichen und des zweite Teigblatt drauf legen.

Dann die Brösel mit den Nüssen ohne Fett leicht anrösten. Dauert bei mittlerer Hitze etwas, aber es ist es wert. Duftet herrlich. Dieses Gemisch dann auf das Teigblatt im mittleren Drittel der längs nach bestreuen.

Dann die Äpfel schälen und dünne Spalten schneiden und gleich mit dem Saft der Zitrone vermengen. Mit bisschen mehr Zitronen kann man auch süße Äpfel dafür nehmen und es wird trotzdem g’schmackig. Gut durchgemischt auf den Bröseln verteilen und zum Abschluss kommt der Staubzucker, der vorher mit dem Vanillezucker vermischt wurde. Einfach drüber streuen.

Dann erste Seite einschlagen mit Butter bestreichen, zweiten Seite einschlagen und mit Butter bestreichen. Rest der Butter für den letzten Rundumanstrich verwenden, fertig. Bei 180 Grad OU-Hitze ca. 30min backen und dann noch 10min im abgeschaltenen Rohr stehen lassen. Warm servieren, ein schnelles Gedicht 😉

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.