Permalink

0

Heringssalat mit scharfer Nuri-Restl-Mayonnaise

Heringssalat mit Restl-Mayonnaise und Knäckebrot

Heringe in jeglicher Form sind besonders in der Fastenzeit sehr gefragt. Wenn sich dazu noch ein paar übrige Äpfel und scharfe Nuri-Restl-Mayo gesellen, wird es so richtig lecker. Und so ein Heringssalat passt nicht nur in der Fastenzeit jederzeit auf den Speiseplan. 

Ein schneller Heringssalat ist nicht nur wegen des gesunden Fisches eine gute Wahl als Katerfrühstück, sondern lässt sich in unzähligen Varianten zubereiten. Einer meiner ersten Blogbeiträge überhaupt hatte sich mit der Variante “Rosaroter Heringssalat” beschäftigt. Diesmal geht es aber um übriges Rapsöl von Sardinenkonserven als Basis für einen schnellen Restl-Heringssalat.

Zutaten für den Heringssalat alla Nuri-Restln

Matjes-Heringe in Rapsöl
1/2 rote Zwiebel
1/2 Apfel
2-3 Essiggurkerl (idealerweise Felix Gurkerl)
2EL Mayonnaise aus Nuri/Jamis-Sardinen-Öl (laut 10-Sekunden-Mayo)

Zubereitung von Salat mit Mayo

Wenn nun keine Ölreste aus Konserven vorhanden sind, kann man auch das Öl der Heringe nehmen, auch lecker. Oder einfach anderes Öl nehmen. Hier ist Rapsöl mein Favorit, da es wenig Eigengeschmack hat und viele wertvolle Fettsäuren besitzt. Bitte kein Olivenöl nehmen, ist leider zu bitter. Zubereitung der Mayo ist in meinem Blogartikel  10-Sekunden-Mayo beschrieben.

Heringssalat mit Restl-Mayonnaise und Knäckebrot

Heringssalat mit Restl-Mayonnaise und Knäckebrot

Sonst ist der Salat recht schnell gemacht. Zwiebeln, Äpfel und ein paar Gurkerl klein schneiden. Mit den ebenfalls klein geschnittenen Heringen vermengen und dann ein paar EL Mayonnaise darunter mischen. Vielleicht noch mit Essig, Gurkerlwasser, Salz und Pfeffer abschmecken. Im Idealfall darf der Salat dann noch 1h im Kühlschrank durchziehen und wird dann mit Vollkornbrot oder wie hier mit Finncrisp Knäcke serviert.

Alle Bilder zum schnellen Heringssalat

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.