Permalink

0

Schwammerl-Zucchini-Lasagne

Schwammerl-Zucchini-Lasagne mit frischem Parmesan angerichtet

Viele Schwammerl sind wohl das Einzige, das der Sommer 2014 an Positivem hervorgebracht hat. So kommen auch wir in den Genuss frischer Pilze aus dem Körberl von Schwiegermama und -papa. So denn – Schwammerlsauce mit Knödel, gebackene Schwammerl oder doch lieber Penne al funghi?

Leider muss ich hier – zumindest am heimischen Herd – etwas Abstand nehmen, da meine Holde Sonja die Konsistenz der Schwammerl nicht mag. Also werden Schwammerlsauce & Co. meist püriert, zumindest ein Teil davon. Was auf gut burgenländisch gschi… nicht so schön aussieht, schmeckt sehr gut, da es durchs pürieren noch etwas intensiver wird.

Was tun mit dem angefallenen Wissen? Eine g’schmackige Sauce, die man aber irgendwo verstecken muss… Yesss, Lasagne al funghi, Hurra!


Schwammerl-Zucchini-Lasagne  

Pilsauce: frische Schwammerl, 1 Zwiebel, 1EL Balsamicoessig, 1/2 Becher Rahm
Bechamel: 3EL Butter, 3EL Mehl, ca. 900ml Milch, , 1 Zehe Knoblauch, 1/2 Becher Rahm
Lasagneblätter, Zucchini, Parmesan zum Überbacken
Salz. Pfeffer

Zwiebeln und Schwammerl kurz anbraten und dann bei mittlere Hitze durchziehen lassen. Balsamico dazu und Pürieren. Dann die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, Mehl dazu und mit einem Schneebesen langsam erhitzen. Dann mit Milch (im Idealfall vorher mit Knoblauch und Salz mixen) langsam zur Bechamelsauce glatt rühren. Rahm dazu mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei geringer Hitze weiter gut warm halten. Beide Saucen sollten recht pikant sein, weil die Lasagneblätter doch einiges aufsaugen, und in Summe kann es doch kräftig schmecken.

Dann Pilzsauce auf den Boden einen Auflaufform, dann Lasagneblätter, dann Pilzsauce, dünne Zucchinischeiben, Bechamel, Lasagneblätter und so weiter. am Ende sollte eine Schicht Bechamel alles gut bedecken. Dann noch Parmesan darüber und bei 200°C Ober/Unterhitze für ca. 30min ins Backrohr.

Oft gemachte Fehler: Lasagne wird zu lange gebacken – über 40min ist einfach zu lange. Zu wenig Sauce, dann wird die Lasagne zu trocken bzw. sogar “knackig”. Die Saucen werden zu schwach gewürzt. Also wünsch ich euch gutes Gelingen!

Schwammerl-Zucchini-Lasagne mit frischem Parmesan angerichtet.

PS: Ein leckerer Rotwein passt natürlich bestens dazu – und ich bin diesmal, Asche auf mein Haupt, einem Schnäppchen beim Hofer erlegen. Ist aber ein vortreffliches Tröpfchen: Grande Alberone: Erinnert mich bisschen an einen Amerone… und das um € 5,99 ist einfach wunderbar 😉

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.