Permalink

0

What a Wurscht! Falstaff-prämierter Würstlstand – Zum scharfen René

Zuerst mal eine Käsekrainer mit verschiedenem Chilipulver - bis zu 2.2Mio Scoville dürfen es schon sein ;-)

Als Falstaff Gourmetclub-Mitglied verkoste ich öfters wirkliche Gaumenfreuden. Diesmal lese ich in einem Newsletter “Best of Würstlstand” … Gewinner “Zum scharfen René”. Der Sache muss man als dem Genuss verpflichteter Foodblogger natürlich nachgehen – und ich kann schon vorab verraten: Mit Lust auf Wurst zum Schwazenbergplatz fahren ist eine ausgezeichnete Idee.

Es werden die besten Restaurants unter die Lupe genommen, Top-Weine verkostet und auch mal von der einen oder anderen Genussreise berichtet. Doch hier auch mal das traditionelle österreichische Fastfood aufzugreifen, finde ich spitze. A Haße mit Bugl und 16er Blech lässt keinen wirklich kalt. Sogar meiner Frau berichtete als eingefleischte Vegetarierin (eigentlich Pescetarierin) davon, dass sie sich früher am Heimweg von der Disco auch ab und zu eine Käsekrainer zu Gemüte führte. Verstehe ich absolut.

Sieger – and the Oscar for the best Würstlstand goes to…

Zum Scharfen René – direkt am Schwarzenbergplatz Nr. 15. Diese Adresse sollte man sich merken, wenn man das Best of Wurst verkosten will. Ich stattete René an einem Dienstag Nachmittag einen Besuch ab. Er erzählte mir von seinen Anfängen und, dass er sich mit seinem Bruder abwechselt. Neben dem Wurstbraten hat er immer wieder Ideen, die ist letztes Jahr auch fast zu 2 Minuten 2 Millionen geschafft hätte. Mehr dazu mit wirklich interessanten Hintegrundinfos holt ihr euch bei einem Jäuschen am besten direkt bei René 😉

Zuerst will ich mal wissen, was so scharf ist am René bzw. an seinen Würstln. Prompt gibts ein Tastung mit einer echt guten Käsekrainer inkl. 4 verschiedenen Chilipulver darüber – WOW! ist nicht untertrieben.

Zuerst mal eine Käsekrainer mit verschiedenem Chilipulver - bis zu 2.2Mio Scoville dürfen es schon sein ;-)

Zuerst mal eine Käsekrainer mit verschiedenem Chilipulver – bis zu 2.2Mio Scoville dürfen es schon sein 😉

Ich muss dazu sagen, ich esse gerne scharf. Daher hab ich mich bis zu 2.2 Millionen Scoville vorgetastet. Zuerst dachte ich, jetzt wird es richtig schlimm. Zu oft hab ich schon gesehen, wie sich Burschen im Netz einen scharfes “Hazal” geben und sich überschätzen. Aber ich muss sagen, trotz der Schärfe gibt es auch im Geschmack interessante Unterschiede.

Hier die 4 für scharfe Tester - es geht noch schärfer, aber meiner Meinung nach reicht das auch für echt scharfe Leckermäuler

Hier die 4 für scharfe Tester – es geht noch schärfer, aber meiner Meinung nach reicht das auch für echt scharfe Leckermäuler

Hier die 4 Pulver zum Nachschlagen:
1.) Bhut Jolokia , 1 Mio. Scoville
2.) Trinidad Scorpion Butch T, 1.4 Mio Scoville
3.) Trinidad Scorpion Moruga, 2 Mio Scoville
4.) Carolina Reaper, 2.2 Mio Scoville
Hier gehts zum Wikipedia-Eintrag der Scoville-Skala

Das Zeug ist echt der Hammer. Mir hat es besonders der Trinidad Scorpion Butch T angetan. Ich schmeckte neben der Schärfe auch eine rauchige Note raus, also perfekt für eine richtig gute höllisch scharfe BBQ-Sauce. Daneben der Moruga … lustig, dass 2 Mio Scoville noch fruchtig schmecken können. Dabei muss natürlich erwähnt werden, dass die Scoville-Werte die maximale Schärfe beschreiben. Doch, wenn Tabasco bei 5.000 Scoville liegt und reiner Cayennepfeffer bei ca. 50.000, dann könnt ihr euch das 40-fache an Schärfe ungefähr vorstellen. Nein? Na dann, ab zum scharfen René – inkl. Facebook-Post nach dem Kosten 😉

2te Runde Bratwurst, die einfach besser ist als eine Standard-Wurst.

2te Runde Bratwurst, die einfach besser ist als eine Standard-Wurst.

 

 

 

 

Am Schluss gibts neben gutem Mischbrot noch eine Bratwurst. Und auch hier ist vom Wurstlieferanten über die Bratmethode bis zum Senf zu spüren – da passt einfach alles, weil auch auf jedes Detail geachtet wird. Mit einer Bratwurst aus dem Supermarkt hat das aber  sowas von gar nix mehr zu tun.

Fazit zur schärfsten Wurst in Wien

Tja, ich wurde nicht enttäuscht und werde nach meinem nächsten Meeting rund um den Schwarzenbergplatz sicher wieder an den scharfen René denken. Mir ist nun der 1. Platz durch Falstaff absolut klar und es passt einfach. Ich vergebe hier das erste Mal 5 Punkte, weil es Top-Produkte mit viel Leidenschaft dahinter sind.

 

5 didi food-Punkte

5 didi food-Punkte

 

 

 

Danke, René. Ich komme wieder! 😉

Der scharfe Rene - immer bereit über die Wurscht zu plaudern - da merkt man die Leidenschaft zur scharfen Wurst

Der scharfe Rene – immer bereit über die Wurscht zu plaudern – da merkt man die Leidenschaft zur scharfen Wurst

Alle Bilder zum Würstl-Tasting

Sharing is Caring... Jetzt Teilen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.